Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik

In der Fachschule für Sozialpädagogik wird die Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin/zum Staatlich anerkannten Erzieher  in Vollzeitform und in Teilzeitform angeboten. 

Voraussetzung für die Aufnahme in die Vollzeitform ist in der Regel der Abschluss als Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/-in.  Weitere Einstiegsmöglichkeiten mit einer Einzelfallprüfung sind die allgemeine Hochschul- oder Fachhhochschulreife, ein Berufsabschluss und sozialpädagogische Praxis.

Die Ausbildung in Vollzeitform umfasst eine zweijährige vollschulische Ausbildung mit einer theoretischen Abschlussprüfung. Daran schließt sich ein einjähriges Berufspraktikum an, das mit einer methodischen Prüfung abschließt. 

Die Teilzeitform richtet sich an Menschen, die bereits eine mehrjährige Tätigkeit in einem sozialpädagogischen Berufsfeld nachweisen können. Neben dem theoretischen Unterricht in der Schule muss eine Berufstätigkeit von mindestens 15 Wochenstunden während der Ausbildung ausgeübt werden.

 

Ganzheitliches und fächerübergreifendes Lernen mit einem hohen Maß an Selbstbestimmung im eigenen Lernprozess leitet die Studierenden durch die Ausbildung. Schlüsselthemen (Module) sind als komplexe Handlungsfelder Grundlage für die Arbeit in fächerübergreifenden Projekten.  Die persönlichkeits- und kompetenzorientierte Ausbildung zielt auf ein selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln vor dem Hintergrund der komplexen Qualitätsanforderungen in sozialpädagogischen Handlungsfeldern. Die Ausbildung findet in enger Kooperation mit regionalen und überregionalen sozialpädagogischen Einrichtungen statt.

Der Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife ist möglich. Für einschlägige Studiengängen an Hochschulen können Studienleistungen angerechnet werden. 

An der Fachhochschule Erfurt ist durch einen Kooperationsvertrag der Einstieg in das Studium "Bildung und Erziehung von Kindern" in das 4. Semester möglich.

 

Die Fachschule für Sozialpädagogik an der Vogelsbergschule Lauterbach ist nach AZAV zertifiziert. Eine Förderung nach dem Sozialgesetzbuch III durch die Agentur für Arbeit oder die Kommunale Vermittlungsagentur ist möglich.

 

Weitere Informationen zu den Eingangsvoraussetzungen und den notwendigen Bewerbungsunterlagen finden Sie auf dem Informationsblatt der Fachschule für Sozialpädagogik.

Bewerbungen für die Vollzeitausbildung müssen bis zum 15. Februar des jeweiligen Jahres erfolgen.




Ansprechpartnerin

StD`in Elke Fleischer

Tel.:+49 06641 6554 16

e.fleischervogelsbergschulede

Praxisintegrierte vergütete Ausbildung - PivA

3 Jahre Ausbildung mit Ausbildungsvergütung

Weitere Informationen

Ausbildungsplan

Anmeldeformular

Ausbildungsstellen

Erzieherausbildung in Teilzeit berufsbegleitend

Zum Schuljahr 2021/22 beginnt ein neuer Ausbildungsgang in der Teilzeitausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher. Diese Ausbildung richtet sich an Menschen mit mehrjährigen Erfahrungen im sozialpädagogischen Berufsfeld

Interessierte wenden sich bitte an die Fachschule - Tel. 06641 655428

Ansprechpartnerinnen: Frau Schneider, Frau Weber

Es sind noch Plätze für den Ausbildungsbeginn im Sommer 2021 frei. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich.

Flyer_Teilzeitausbildung

Anmeldeformular

Weitere Informationen

Informationsblatt Fachschule für Sozialpädagogik

Alternative Einstiegsmöglichkeiten

Anmeldeformulare für Vollzeit- und Teilzeitausbildung finden Sie unter Infos und Service

Zertifzierung

Zertifiziert für Weiterbildungen nach AZAV